ASTRONOMIE

Curiosity
Astrobiologie

Wo bleibt das Mars-Wasser?

Auch drei Jahre nach der Landung von Curiosity sind noch viele Fragen offen. Ob der Planet jemals erdähnlich war, ist zunehmend umstritten
Auch drei Jahre nach der Landung von Curiosity sind noch viele Fragen offen. Ob der Planet jemals erdähnlich war, ist zunehmend umstritten.
Spektrum.de, 27.07.15

New Horizons: Pluto - lebendiger Planet

Die neuesten Bilder der Sonde New Horizons zeigen eine aktive, dynamische Welt
Spektrum.de

Universum: Exoplanet Kepler 452b ist kein Zwilling der Erde

Die NASA gab die Entdeckung von 521 weiteren Exoplanetenkandidaten in den Messdaten von Kepler bekannt
Sterne und Weltraum

Asteroiden: Ein erdnaher Asteroid im Visier

Mit der 300-Meter-Antenne von Arecibo auf Puerto Rico wurde der kleine Asteroid 2011 UW158 untersucht
Sterne und Weltraum
bild

Pyroklastischer Strom am Sinabung, Indonesien

Vom Sinabung in Indonesien hatte ich ja schon einige Beispiele pyroklastischer Ströme vorgestellt. Der Vulkan ist immer noch sehr aktiv, gerade heute ist es allem Anschein nach wieder zu kleineren Strömen...

DOSSIERS

Mars
© NASA / Cornell University, Jim Bell / SSI, Mike Wolff
Mars-Rover
© NASA, JPL
Zwergplanet (136472) Makemake
© ESO / Luís Calçada / Skysurvey, Nick Risinger
Pluto
© NASA / ESA / SwRI, Marc Buie

Mars

Der Rote Planet
Kein Himmelskörper ist so gut erforscht wie der Mars - und keiner bietet so viele Rätsel und offene Fragen.

Tagebuch der Mars-Missionen

Unsere Meldungen zu Curiosity, Mars Express und Co
Eine respektable Armada von Erkundungsgeräten hat bereits den Roten Planeten ausgespäht: Mit ihren erdwärts gesendeten Daten halten sie die Marsfreunde unter den Wissenschaftlern ständig auf Trab. Wir halten Sie über alle kleinen und großen Entdeckungen auf dem Laufenden.

Zwergplaneten

Kleine Welten
Im Jahr 2006 wurde der Objekttyp "Zwergplanet" von der Internationalen Astronomischen Union eingeführt, um der Flut an Neuentdeckungen Pluto-großer Himmelskörper zu begegnen.

Pluto

Zwergplanet am Rand des Sonnensystems
Der Zwergplanet Pluto wurde im Jahr 1930 entdeckt und galt bis 2006 als der neunte und äußerste Planet des Sonnensystems. Seitdem ist er als Zwergplanet eingestuft.
Die japanische Asteroidensonde Hayabusa-2
Mitmachen

Geben Sie dem Asteroiden 1999 JU3 einen Namen!

Die japanische Raumfahrtbehörde JAXA ruft zu Namensvorschlägen für einen kleinen Asteroiden auf
Möchten Sie sich mit Ihrem Namensvorschlag am Himmel verewigen? Die japanische Raumfahrtbehörde JAXA bittet um Namen für den Asteroiden 1999 JU3, dem Ziel ihrer Sonde Hayabusa-2.
Sterne und Weltraum, 22.07.15

New Horizons: Plutomonde Nix und Hydra im Bild

Detailaufnahmen der Plutooberfläche und der Kleinmonde Nix und Hydra erlauben neue Einblicke
Sterne und Weltraum

PLANETOLOGIE: Junger Mars war wohl ein Schneeplanet

Spektrum der Wissenschaft

Astrophysik: MACHO-Stern rast durch die Milchstraße

Einen extremen Schnellläuferstern fanden Astronomen im Zentrum unserer Milchstraße
Sterne und Weltraum

Bilder der Woche: Ein epischer Blick auf die Erde

NASA veröffentlicht neue Bilder von unserem Heimatplaneten
Sterne und Weltraum

Raumfahrt: Ursache für Falcon-9-Fehlstart gefunden?

Eine gebrochene Verstrebung in der zweiten Stufe könnte die Ursache für den Fehlstart am 28. Juni 2015 sein
Sterne und Weltraum

REZENSIONEN

Asteroid Now
Wunderbarer Sternenhimmel
Darwin heute
Trotzdem Genial

Zielscheibe Erde

Wissenschaftsautor Florian Freistetter beschreibt, welche Gefahren aus dem All drohen und was wir gegen sie unternehmen können.
Rezension zu: "Asteroid Now"

Kompass fürs Firmament

Dieses Einführungswerk vermittelt Grundlagen der Sternbeobachtung und Astronomie.
Rezension zu: "Wunderbarer Sternenhimmel "

Grundpfeiler des empirischen Weltbilds

Die Evolutionstheorie ist ein Leitprinzip der Wissenschaft – und das nicht nur in der Biologie.
Rezension zu: "Darwin heute"

Kranke Genies

Berühmte Forscher waren oft von chronischen Leiden und Entwicklungsstörungen geplagt.
Rezension zu: "Trotzdem Genial"
Kontextbild der ersten Detailaufnahme von Pluto (TV-Standbild)
New Horizons

Pluto - ein Herz aus eisigem Kohlenmonoxid

Weitere Ergebnisse der NASA-Sonde New Horizons enthüllen ungewöhnliche Details des Zwergplaneten
Das Innere von "Plutos Herzen" wird von einer glatten Schicht aus Kohlenmonoxideis gebildet, zudem hat der Zwergplanet einen langen Schweif aus Stickstoffgas.
Sterne und Weltraum, 20.07.15

Raumfahrt: Auch Rosetta blickte zu Pluto

Die Raumsonde schoss ebenfalls ein Bild des Zwergplaneten
Spektrum.de

New Horizons: Plutomond Charon: Ein Berg im Burggraben

Die NASA veröffentlichte am 15. Juli 2015 ein erstes Detailfoto des Plutomonds Charon
Sterne und Weltraum

Astrochemie: Buckyball-Moleküle im All bestätigt

Astronomen finden Kohlenstoff-Fullerene im interstellaren Raum
Spektrum.de

Bilder der Woche: Pluto - Bilder einer Annäherung

New Horizons Aufnahmen des Zwergplaneten begeistern die Welt
Sterne und Weltraum

New Horizons: Pluto und Charon haben eigenen Charakter

Pluto und Charon sind Welten mit eigenem geologischen Charakter und unterscheiden sich deutlich voneinander
Sterne und Weltraum

New Horizons: Das ist Pluto aus der Nähe

Die NASA veröffentlicht die ersten Bilder der Passage
Sterne und Weltraum

Exoplaneten: Ein Jupiterzwilling umkreist einen Zwilling der Sonne

Möglicherweise wurde der erste echte Zwilling des Jupiters im Umlauf um eine ferne Sonne gefunden
Sterne und Weltraum

Mariner 4: Heute vor 50 Jahren: Das erste Foto eines anderen Planeten

Am 15. Juli 1965 flog die NASA-Sonde Mariner 4 am Mars vorbei
Spektrum.de

Beobachtungstipps für Amateurastronomen: Im Zentrum der Galaxis – Highlights der zweiten Julihälfte

In der zweiten Julihälfte lohnt ein Blick in Richtung des Zentrums unseres Milchstraßensystems
Sterne und Weltraum

Recherche im Fachgebiet

 
 
Spektrum der Wissenschaft
Science Jobs of the week
Mehr Jobs im Spektrum Stellenmarkt »
 

DenkMal

Welche Temperatur hat das Weltall?
keine
minus 273 Grad Celsius
minus 270 Grad Celsius
Mehrere Millionen Grad Celsius

Alltagsfragen

Alltagsfragen zu Themen aus der Astronomie gibt es bei gutefrage.net »
 
top